kleintier physiotherapeut

Lisa Borger, zertifizierte Hundephysiotherapeutin

Ich bin 1988 geboren und seit ich denken kann völlig vernarrt in Tiere, weshalb ich mein Hobby seit September 2017 zum Beruf gemacht habe. Jede freie Minute verbringe ich in der Natur mit meiner Hündin Klara, liebe Aktivurlaube sowie Fotografie, Malen und Lesen. Meine Affinität zu Wohlbefinden und Fitness spiegelt sich in meinem Berufsalltag wieder, da neben dem körperlichen gleichzeitig der seelische Aspekt, sowohl für Mensch wie auch Tier, unumstritten ist.

Als Bodenturnerin habe ich aktiv an Wettkämpfen teilgenommen, meine DLRG Abzeichen gemacht und liebe seit Jahren die Sportprogramme von Freeletics. Als Fitnesstrainer mit B-Lizenz konnte ich Erfahrung im Bereich Kursleitung Yoga und Spinning sammeln. Zugleich habe ich aufgrund der Nachfrage in meinem Familien- und Bekanntenkreis eine Ausbildung als Human Wellnessmassagepraktikerin sowie den 1. Reiki Grad absolviert.

Aus- und Weiterbildung liegt mir sehr am Herzen, weshalb ich mich seit März 2022 in der Ausbildung zur Hundeosteopathin befinde, damit ich euren Lieblingen, neben meiner Berufserfahrung als Hundephysiotherapeutin, noch besser helfen kann.

Klara und ich freuen uns, euch in unserer ebenerdig zugänglichen Praxis im schönen Echternach begrüßen zu dürfen!

 

Hier eine Auflistung der bisher erfolgten und nennenswerten Weiterbildungen:

07-10.04.2013 Ausbildung Wellnessmassagepraktiker Dozent Rigo Koble
2018 Reiki Grad 1 & Reiki bei Tieren Dozentin Simone Fischer
29.07.2018 Fitnesstrainer B-Lizenz (8 Tage) Akademie für Sport und Gesundheit
2019 Dorntherapie & Breuß Massage Dozentin Susanne Schmitt
04.04.2020 Biomechanik ED & Cubarthrose, HD & Coxarthrose Tierphysiothek Akademie
24.04.2020 Behandlung Plexusschäden beim Hund Dozentin Dr. Petra Walter
25-26.04.2020 Gymnastricks für Hundephysiotherapeuten Dozentin Carmen Heritier
29.04.2021 Dokumentation in der Tierphysiotherapie Dozentin Anne Müller, Hands On Dogs
30.07-01.08 & 13-15.08.21 Akupunktur Bewegungsapparat des Hundes Dozentin Susanne Schmitt
28.08.2021 Behandlung der Wirbelsäule Dozentin Anne Müller, Hands On Dogs
08.02.2022 Therapieplan Hüftdysplasie Dozentin Anne Müller, Hands On Dogs
25.02.2022 Therapieplan Patellaluxation Dozentin Anne Müller, Hands On Dogs
09.03.2022 Durchtrittigkeit beim Hund Dozentin Carmen Heritier
14.06.2022 Erste Hilfe beim Hund Dozentin Dr. Aiofe Rötzel
17.08.2022 Behandlung der oberen Kopfgelenke Dozentin Anne Müller, Hands On Dogs
20.10.2022 Therapieplan Spondylose Dozentin Anne Müller, Hands On Dogs
27.10 & 24.11.22 Neurologie Intensivtage Dozentin Anne Müller, Hands On Dogs
seit März 2022 Ausbildung zur Hundeosteopathin Dozentin Christiane Gräff

Klara Hundephysio Assistentin

Klara, Therapiehund

Ich wurde im September 2018 in Kroatien geboren und kam über den Tierschutz in Frauchens Hände. Es war von beiden Seiten Liebe auf den ersten Blick! Als Wirbelwind liebe ich ellenlange Wanderungen, Kuscheln und Begegnungen mit neuen Hundekumpeln. Ich bin immer fröhlich und freundlich und unterstütze Frauchen im Berufsalltag bei der Beruhigung nervöser Hunde und deren Familienmitgliedern. Natürlich stelle ich mich sehr gerne zum Zeigen der Heimtherapie, sowie zur Leckerlivernichtung zur Verfügung.

Mein Frauchen und ich sind sehr häufig beim Tierarzt wegen einer Erkrankung, die anfänglich viel Probleme mit meinen Augen machte. Mein Frauchen wurde fast verrückt, da sie 19 Monate lang schulterzuckend Augentropfen von Tierzärzten mitbekam, obwohl es mir immer schlechter ging. Sie fragt sich heute noch, warum ihr niemand geglaubt hat, dass es etwas Ernsteres sein muss als eine Bindehautentzündung, denn wem fallen Veränderungen besser auf als Frauchen oder Herrchen? Frauchen hatte fast aufgegeben, als sie mit mir zu ihrer Kollegin Anne Müller von Hands On Dogs https://www.hands-on-dogs-hundephysiotherapie.de/ ging. Diese hat mich osteopathisch behandelt, den Verdacht eines Liquorproblems geäußert und uns zur Tierklinik Hofheim https://www.tierklinik-hofheim.de/ geschickt. Im Dezember 2021 bekam ich dort mittels MRT & Liquorpunktion (auf letztere hat Frauchen wegen ihrer Kollegin bestanden, obwohl die Untersuchung gefährlich ist) die Diagnose "Meningoenzephalitis unbekannter Herkunft" gestellt. Seitdem muss ich deshalb mit Chemotherapie, Immunsupressivum und Cortison behandelt werden, da die Autoimmunerkrankung nicht heilbar, sondern nur behandelbar ist. Ohne diese Behandlung habe ich keine lange Lebenserwartung und ohne Annes rettenden Tipp würde ich wahrscheinlich nicht mehr leben.

Seid nicht traurig, trotz dessen dass ich im Oktober 2022 ein Rezidiv hatte, durch die Nebenwirkungen meine Zähne porös sind und abbrechen bin ich sehr lebensfroh, verfressen und verspielt, weshalb sowohl ich, als auch Frauchen jeden Tag weiterkämpfen. Und macht euch keine Sorgen, die Variante an der ich erkrankt bin ist für eure Vierbeiner nicht ansteckend, weshalb ich weiter mit zur Arbeit kommen darf. Und es hatte noch etwas Gutes: Frauchen war so beeindruckt von Annes ganzheitlicher Betrachtungsweise in der Osteopathie, dass sie nun die selbe Ausbildung bei der gleichen Dozentin absolviert. Zu den Seminaren darf ich natürlich mit 🙂

Frauchen sagt immer: "Wir sind ein Dreamteam! Wir haben uns gesucht und gefunden und wollen einander nicht mehr missen!"